Was ist Druse?

Was ist Druse? Es handelt sich um eine hoch ansteckende Infektionskrankheit der Pferde.

Ich habe kürzlich gehört, dass in Rheda-Wiedenbrück angeblich die Pferdekrankheit Druse aufgetreten sein soll. Was wirklich an diesen Gerüchten dran ist, weiß ich nicht, und ich möchte auch gar nicht über Spekulationen sprechen, doch nehme ich dieses Thema gerne als Anreiz für meine ersten News. Zukünftig werde ich solche aktuellen Themen in meinen News aufgreifen und Euch kurz fachliche Informationen dazu geben. Ihr könnt mir auch gerne Themenvorschläge per Mail schicken, die ich dann in meinen News behandle.

Auch wenn es bis jetzt nur Gerüchte sind, nehme ich die Krankheit Druse sehr ernst. Es handelt sich dabei um eine hoch ansteckende Infektion, die durch das Bakterium Streptococcus equi ausgelöst wird. Es greift primär die Lymphknoten im Kopf- und Halsbereich an und führt dadurch zu folgenden Symptomen: Vereiterung und schmerzhafte Anschwellung der Lymphknoten, Nasenausfluss, Fieber, Atembeschwerden und Husten, Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit. Tierärzte diagnostizieren diese Krankheit durch Erkennen der Symptome sowie einem entsprechenden Bakteriennachweis und behandeln die betroffenen Pferde mit Antibiotika.

Gefährlich ist diese Krankheit, weil es sich hierbei um eine hochgradig ansteckende Tröpfcheninfektion mit einer Inkubationszeit von drei bis zehn Tagen handelt. Der Erreger kann sich also über die Atemluft verbreiten oder aber auch über die Kleidung andere Pferde anstecken, noch bevor erste Symptome aufgetreten sind. Daher ist eine Isolation betroffener Pferde (auch auf Verdacht) absolut notwendig!

Also, liebe Pferdebesitzer, beobachtet Eure Pferde genau und achtet auf die typischen Anzeichen und kontaktiert im Verdachtsfall Euren Tierarzt. Vorsichtig ist hier angebracht, um auch die anderen Artgenossen zu schützen.

Liebe Grüße!